Besuchen Sie unsere facebook-SeiteImpressum   |   Kontakt & Anfahrt   
Ski-Schule


Wir lernen Langlaufen!

Denn: „Langläufer leben länger“,  so lautete in den 60er Jahren der Titel einer Schweizer Werbekampagne, die der Deutsche Ski-Verband (DSV) danach übernahm.

Und tatsächlich: Langlauf vereint in seiner Sportart, egal ob Klassiker oder Skater, ob Sportler oder Freizeitaktivist, ob schnell oder im Wanderschritt, Gesundheit, Fitness, Erholung und Natur in einem.  Schon immer wird der „Ski-Langlauf“ als einer der gesündesten Sportarten an vorderster Stelle genannt und jedem ist klar, das mit der Verwendung von Ski und Stock nahezu alle Muskelgruppen in Aktion sind und somit der Körper fit gehalten und das komplexe Herz-Kreislauf-System trainiert wird.

Den Altagsstreß zu Hause und die Seele baumeln lassen und einfach die Natur genießen und sich erholen, dass sind die Hauptargumente jeden Langläufers. Nach einer Tour von 2 Stunden oder mehr (je Leistungskönnen auch weniger  - es reicht auch schon 1 Stunde), fühlen sich Körper und Geist so richtig erholt!

So denn wird Ski-Langlauf auch in der Medizin als Therapie bei leichten Kreislaufstörungen, erhöhtem Blutdruck, in der Rehabilitation nach Herzinfarkten, bei Stoffwechselstörungen und auch bei Diabetes eingesetzt und die Erfolge und Ergebnisse sind meist positiv, soweit man es „vernünftig“  und für den einzelnen in einem angepasstem Maße angeht.

Im Vergleich zum alpinen Skisport hält sich die Verletzungsgefahr beim Ski-Langlauf in Grenzen, und damit auch alles „in geordneten Bahnen“ verläuft, sich niemand eine Beckenverletzung oder ähnliches holt (mit schönem Gruß an Frau Bundeskanzlerin Merkel – wäre Sei doch lieber mal vor Ihrem Schweiz Urlaub vorher bei uns gewesen…)  kommt unser TEAM ins Spiel:

„Wir lernen Langlaufen!“



Welche Stilarten gibt es und wie sind unsere Lerninhalte:

Die Hauptstilart, aus der sich auch alle anderen entwickelt haben ist der Klassische Laufstil.

Daraus entwickelte sich Anfang der 80er Jahre auf Grund von neuen Technologien in der Loipenpräperation die Skatingtechnik. Als „Grundjahr“ oder Geburtsjahr der Skatingtechnik könnte man das Jahr 1985, verbunden mit der Nordischen Ski-WM in Seefeld/Österreich einsetzen. Es war die WM des Siitonen- oder Halbschlittschuhschrittes und der „Erfinder Pauli Siitonen aus Finnland“ sagte 1985 in einem Interview im Aktuellen Sportstudio: "Diese Technik ist gekommen, um zu bleiben" und damit sollte er recht behalten.

Es gibt noch sog. Randstilarten wie, „Telemark“ (eher der Abfahrt zuzuordnen – bei Fischer unter dem Begriff „S-Bound“ zu finden), oder das bei Jugendlichen aufkommende „Jibskate“ mit dem Freestyle beim Alpinen annähernd zu vergleichen.

Weiterhin redet man auch vom Skiwandern/Querfeldeinlaufen oder Neudeutsch „Backcountry“

Diese Stilarten sind noch zu spezifisch und werden vorerst bei uns nicht gelehrt und zum Querfeldeinlaufen reicht auch ein Grundkurs in der Klassischen Lauftechnik.

Prinzipiell geben wir somit Kurse für:

Klassischer Laufstil und Skaten

Klassischer Laufstil findet „On trail“ = in der Spur/Loipe statt. Diese sind zumeist zweispurig und man läuft in Fahrtrichtung rechts. Die Linke spurt ist die Überholspur oder die für entgegenkommende und somit auch rechts laufende Skiläufer.

Die Skating Technik wird ebenfalls „On trail“, jedoch auf einer präparierten, gewalzten „Piste“ gelaufen. Auch hier sollte man möglichst nicht mittig, sondern rechts orientiert laufen.

Die Skatingloipen liegen meist direkt an den „normalen Loipen“, soweit die Gegebenheiten vor Ort dies zulassen. Die Breite der Skatingloipe sollte sich von 2-4m bewegen und somit auch ausreichend Platz zu einem Überholvorgang lassen. Gute Skigebiete haben Skating-Loipen bis zu 6m breite. Vielerorts gibt es spezielle Skatingloipen ohne eine gespurte Loipe, aber zumeist wird mind. noch eine Loipe auf der rechten Seite mitgespurt, damit z.B. in Abfahrtsbereichen diese mit genutzt werden kann, um somit einen sicheren Stand zu gewährleisten. Damit erreicht man eine Erholung für den Bewegungsapparat (vor allem die Gelenke, Füße und Knie) und schont sich während des Abfahrens. Diese Art der Präparation findet sich z.B. auf den Skating-Strecken im Vogelsberg.

Lerninhalte bei den Kursen im Klassischen Stil sind:
Einweisung in das Sportgerät
Gleichgewichtsübungen
Erklärung der Grundhaltung und damit verbunden die Einweisungen in den
Diagonalschritt, Doppelstockschritt und je nach Lernfortschritt auch den Doppelstock mit Zwischenschritt
Abfahren, Berganlaufen, Bremsen und Spurwechsel

Lerninhalte bei den Kursen in der Skating Technik  sind:
Einweisung in das Sportgerät
Gleichgewichtsübungen
Erklärung der Grundhaltung und damit verbunden die Einweisungen und Übungen  in die Stilarten
beginnende mit dem „Siitonen-Schritt“ = einseitiger Schlittschuhschritt , Finnstep, Sitonenschritt oder auch einfacher Schlittschuhschritt genannt.
 Im weiteren „Diagonalschritt“ auch als „Damenschritt, Schongang , Passgang oder Bergschritt in extrem steilem Gelände“ bekannt.
2:1 symetrisch; als Pendelschritt oder 2-Takter bekannt (zwei Beinabdrücke bei einem Stockeinsatz)
1:1 Eins-Einser;  als 1-Takter bekannt (zu jedem Beinabdruck ein Stockeinsatz)
2:1 asymetrisch; mit Führungsarm, die Technik, die vor allem am Berg und ansteigendem Gelände zum Einsatz kommt = Hauptschritt).
Und natürlich auch wieder Abfahren,  Bremsen und Spurlaufen bei  Pisten mit zusätzlich gespurter Loipe.

Intensiv- oder Einzelkursen in beiden Stilarten
Hier vertiefen wir in Kursen mit max. 2 Personen die vorgenannten Lerninhalte anhand spezieller Technikübung und laufen zumeist Streckenabschnitte hinter dem Übenden her.
Wir geben dabei entsprechende notwendige Anweisungen anhand Taktrufen bzw. erklären, vermitteln und finden gemeinsam, zu den einzelnen Streckenabschnitten, die jeweils am besten zu laufende Stilart.

Unser aktuelles Ski-Schule-Angebot

Ski-Langlauf Kurse - Klassisch

Einzelunterricht 60 min. 30 € /  Pers.
Einzelunterricht 120 min. 45 € /  Pers.*
Gruppenunterricht: 2-5 Personen 60 min. 25 € /  Pers.
Gruppenunterricht: 2-5 Personen 120 min. 35 € /  Pers.*
Gruppenunterricht: 6-10 Personen 60 min. 15 € /  Pers.
Gruppenunterricht: 6-10 Personen 120 min. 25 € /  Pers.*
Kinder bis 12 Jahre zahlen grundsätzlich bei 60 min. 15 € /  Pers.
Kinder bis 12 Jahre zahlen grundsätzlich bei 120 min. 20 € /  Pers.*

Ski-Langlauf Kurse - Freie Technik /- Skating

Einzelunterricht 60 min. 30 € /  Pers.
Einzelunterricht 120 min. 45 € /  Pers.*
Gruppenunterricht: 2-5 Personen 60 min. 25 € /  Pers.
Gruppenunterricht: 2-5 Personen 120 min. 35 € /  Pers.*
Gruppenunterricht: 6-10 Personen 60 min. 15 € /  Pers.
Gruppenunterricht: 6-10 Personen 120 min. 25 € /  Pers.*
Kinder bis 12 Jahre zahlen grundsätzlich bei 60 min. 15 € /  Pers.
Kinder bis 12 Jahre zahlen grundsätzlich bei 120 min. 20 € /  Pers.*

* 120 min. Kurse sind in Etappen möglich, z.B. Vormittag/Nachmittag oder SA/SO

Vereine und Gruppenpreise ab 10 Personen nach Vereinbarung.


Kursbeginn Samstag + Sonntag jew. 11 Uhr / 13 Uhr / 15 Uhr – In der Woche nach Vereinbarung.



Anmeldung:

Ski-Zentrum Taufsteinhütte

Uli Afflerbach:

oder Thomas Löffler-Wagenführ


01 60 / 64 911 13

01 60 / 96 95 26 48

Besuchen Sie unsere facebook-Seite mit aktuellen Neuigkeiten



Unser Team

Uli Afflerbach ist lizensierter DSV Trainer im Deutschen Skiverband und Leiter der Skischule.



Ihm zur Seite stehen weitere Skilehrer, die zum Teil ebenfalls eine A– B oder C - Lizenz im DSV besitzen, bzw. zumindest Übungsleiter-Ausbildungen haben.

Neben den Skilehrer betreut Sie weiterhin ein Team in unserer Almhütte beim Verleih der Ausrüstung und berät Sie über den richtigen Kauf von Skimaterial, aowie gibt Ihnen Vielerlei weiter Auskünfte.











Skilanglauf gehört zu den gesündesten Sportarten überhaupt.

Das Skilaufen in der Loipe bietet nicht nur Natur pur, sondern auch optimale Fitness für Körper
und Geist. Im Winter ist das elegante "Gleiten" über die weiße Pracht eine hervorragende
Alternative zu Joggen, Biken, Schwimmen, Inlinern & Co.

Öffnungszeiten:

Während der Saison
Fr. - Mo. 09:00 - 18:00 Uhr
Di. - Do. auf Anfrage
Telefon: 01 60 / 64 911 13
oder 0170 / 44 726 64

Kontakt:

Ski Langlauf Zentrum Taufsteinhütte
Leitung: Ulrich Afflerbach
Am Hoherodskopf 2
63679 Schotten
Täglich in der Saison aktuelle Infos zu Öffnungszeiten, Schneehöhen und Loipen unter: www.facebook.com/skischule.taufsteinhuette
hier finden Sie aktuelle Wetterdaten
Das Wetter am Hoherodskopf

Loipen Berichte des TGV Schotten
Aktueller Flyer
Flyer anzeigen (pdf)
© Ski Langlauf Zentrum Taufsteinhütte - www.ski-taufstein.de
  Unsere Partner: Das MOUNTAINBIKE COLLEGE im Vogelsberg Kulinarische Höhepunkte auf dem Vulkan Vogelsberg - Die TaufsteinhütteTGV Schotten Ferienwohnungen Reiber - Schotten Wetterbilder Wetterau und Vogelsbergkreis - Nicole & Matthias Kipper Erlebnisberg Hoherodskopf W E B D E S I G N - Gnümedia.de


Ski Langlauf Zentrum Taufsteinhütte - zur Startseite Sonderaktionen- und VerkaufLoipennetzSchlitten-Verleih Ski-Service Schneeschuh-Wanderungen Ski-Verleih Ski-Schule